E = Q x A
Brand

Ihre Herausforderung ist unsere Berufung

Wir begleiten private wie öffentliche Organisationen – die den Mut haben ihre Visionen Wirklichkeit werden zu lassen – umfassend und erfolgreich zum Ziel:

effektiv und effizient

Erfolgsformel

E = Q × A

Erfolg = Qualität × Akzeptanz

Qualität
der Umsetzung

  • Anforderungen definiert
  • Funktion optimiert
  • Gebrauchs­tauglichkeit sicher­gestellt
  • Dauerhaftigkeit gewähr­leistet
  • Gefährdungen identifiziert
  • Gefahren analysiert
  • Risiken bewertet
  • Vorgaben umgesetzt
  • Rahmen­bedingungen berücksichtigt
  • Restrisiken akzeptiert
  • Ziele erreicht

Akzeptanz
bei den Anspruchs­gruppen

  • Hintergründe aufzeigen
  • Informationsfluss gewährleisten
  • Transparenz bieten
  • Verständnis erzeugen
  • Nutzen darlegen
  • Partizipation ermöglichen
  • Glaubwürdigkeit stärken
  • Vertrauen gewinnen
  • Unterstützung erzielen
  • Zusammenhänge erklären
  • Zustimmung erwirken

Erfolg
des Projektes

  • Projekt von Gesellschaft, Politik und Medien unterstützt
  • Genehmigungen und Bewilligungen zeitnah erreicht
  • Kosten- und Termin­vorgaben übertroffen
  • Synergien genutzt
  • Herausforderung bewältigt
  • Vision ist Realität geworden
  • Hindernisse überwunden
  • Misserfolge gemeistert

Kernkompetenzen

Ganzheitlich bezüglich Nutzung, Entwicklung und Realisierung.

  • Bauen unter laufendem Betrieb
  • Bauen im Bestand
  • Bauen in den Alpen
  • Bauen mit Nachhaltigkeit

In drei Schritten zu nachhaltigen Bauwerken

Schritt 1: Jedes gelöste Problem ist ein Baustein im Fundament der Akzeptanz

Probleme sind für ALPESA die Weg­weiser zu sinn­vollen und wirt­schaftlich trag­fähigen Lösungen. Probleme an­stossen bedeutet, das Umfeld schon im Anfang ein­binden und zur Be­teiligung motivieren. Dies schafft etwa bei öffentlich relevanten Projekten Good­will bei der Bevölkerung und ver­kürzt so die Be­willigungs­verfahren auf ein Minimum. Bei viel­schichtigen Projekten können ins­besondere durch die breite Ab­stützung in den ver­schiedenen Anspruchs­gruppen tragfähige Visionen entwickelt werden. Dies erzeugt nach­haltigen Nutzen. Wenn die Vision mit Offen­heit und Engagement an­gegangen wird, entsteht eine Dynamik, welche sich positiv auf Qualität, Termine, Kosten und Akzeptanz auswirkt.
 

Schritt 2: Prozesse mit Weitblick garantieren Qualität in der Umsetzung

Wenn Projekte scheitern, wird nicht nur die Glaub­würdigkeit der Akteure aufs Spiel gesetzt, sondern auch jene der Organi­sation oder Unter­nehmung. ALPESA schafft Konsens, wenn es um unbequeme Themen geht. ALPESA kennt die Gefahren und Stolper­steine, welche verhindern, dass um­strittene Visionen im Rahmen von Ver­änderungs­prozessen nicht ver­wirklicht werden können. ALPESA sorgt dafür, dass Trans­formationen nicht ins Leere laufen und Ent­scheidungen problem­gerecht ge­troffen und um­gesetzt werden. Für ALPESA bedeutet Prozess­steuerung die Unter­stützung der Beteiligten im Spannungs­feld von wider­sprüch­lichen Interessen und Motivationen.
 

Schritt 3: Anspruchsvolle Bauwerke sicher realisieren

Insbesondere bei risiko­reichen oder um­strittenen Projekten bringt ALPESA das Rüst­zeug für eine er­folg­reiche Realisierung mit. Die präzise Projekt­führung der ALPESA ent­lastet die Ver­antwort­lichen bei der Initiierung, Planung und Steuerung ihrer Bau­vorhaben. Mit standardi­sierten Methoden zeigt ALPESA die Wirk­samkeit der einzelnen Schritte auf und stimmt diese auf­einander ab. So können etwa gemachte Er­fahrungen der Beteiligten und Betroffenen kosten­günstig integriert und nutzbar gemacht werden.

Umsetzungskompetenz

Beratung

  • Strategiestudien
  • Wettbewerb
  • Konzeptstudien

Führung

  • Projektleitung
  • PQM
  • Bauherren­unterstützung

Planung

  • Raumplanung
  • Stadtplanung
  • Generalplanung

Kontakt

Wir freuen uns auf Sie.

Markus Holzgang
Co-Geschäftsführer & Inhaber
Co-Projektleiter

M +41 79 739 51 38

Adriana Jackson
Co-Geschäftsführerin
Co-Projektleiterin

M +41 79 747 48 89